Attraktive regelbasierte Strategie für Einzelaktien

Title silde WS
Dufour Capital gewinnt FinTech Wettbewerb
03.03.2017
alle anzeigen
Chart picture_smaller
 

Regelbasierte Ansätze haben sich bei der Selektion von ETF seit Langem bewährt. Auch attraktive Einzeltitel lassen sich zuverlässig identifizieren, zum Beispiel mit einer Momentum-Strategie.

D ie Kurse von Einzeltiteln entwickeln sich naturgemäss volatiler als die Kurse von ETF, die einen breit diversifizierten Markt abbilden. Das macht Stock Picking anspruchsvoll, also die geschickte Auswahl von Aktien, die besser abschneiden als der Markt. Ein bewährter Indikator für die zukünftige Entwicklung von Aktienkursen ist das sogenannte Momentum, ein Mass für die Stärke ihrer Entwicklung in der Vergangenheit.

„Die Faktoren, die einem Titel in der Vergangenheit Auftrieb verliehen haben, sorgen oft noch längere Zeit für Rückenwind. Das lässt sich für die regelbasierte Selektion nutzen".

 

Starke Trends halten oft lange an

Die Faktoren, die einem Titel in der Vergangenheit Auftrieb verliehen haben, sorgen oft noch längere Zeit für Rückenwind. Das lässt sich für die Selektion nutzen: Aktien, die sich seit Längerem nach oben bewegt haben, profitieren oft noch einige Zeit von diesem Schwung. Die Finanzmarkt-Forschung hat diesen «Momentum-Effekt» ausführlich untersucht und bestätigt. Ein Portfolio, das auf diesem Ansatz basiert, bewertet Aktien regelmässig anhand fester Momentum-Regeln. Aufwendige fundamentale Analysen sind dafür nicht notwendig.

 

In drei Schritten zu einer Momentum Strategie

Die Umsetzung einer Momentum-Strategie verläuft in drei Schritten:

  1. Erstellen einer Rangliste anhand der Stärke der Entwicklung der Aktienkurse (Momentum)
  2. Selektion der Aktien mit dem stärksten Momentum
  3. Regelmässige Anpassung des Portfolios.

Für die Messung des Momentums liefern schon einfache Regeln gute Anhaltspunkte, zum Bespiel die Rendite in den letzten 12 Monaten. Erfolgversprechende Anlagestrategien nach dieser Methode verwenden natürlich zusätzliche Regeln. Die Regeln sollten nicht zu komplex sein und sich auf unterschiedliche Märkte anwenden lassen.

 

Einfach in Momentum Aktien investieren mit dem Dufour Zertifikat

Interssierte Anleger welche Momentum Strategien aber nicht selber entwickeln und betreiben möchten, können über das Dufour/UBS-Zertifikat investieren. Das Dufour Stocks Momentum Zertifikat investiert in Aktien aus dem Stoxx 600 und SPI mit dem stärksten Momentum. Die Selektion erfolgt rein regelbasiert – es werden maximal 20 verschiedene Titel ausgewählt, also viel konzentrierter als smart Beta Produkte aber dennoch diversifiziert. Zugrunde liegt ein Momentum Modell, das von Dufour Capital entwickelt wurde. Ziel des Portfolios ist eine Mehrrendite gegenüber dem Stoxx 600 und dem SPI. Vor allem in Bullen- und Seitwärtsmärkten liefert diese Momentum Strategie erheblichen Mehrwert. In einer Krise sorgt eine zusätzliche, stufenweise regelbasierte Risikoreduktion dafür, dass der Cash Anteil im Portfolio erhöht wird. Eine vollständige Allokation in Cash ist möglich, so dass die maximalen Verluste erheblich eingegrenzt werden.

Die Grafik zeigt wie seit der Auflegung (Dez. 2015) eine deutliche Mehrrendite gegenüber dem SPI und STOXX 600 erzielt wurde.

Interessiert?

 
Ich möchte mit einem Experten sprechen
 
Ich möchte in das Dufour Zertifikat investieren